Sonntag, 10. Juni 2012

Lass uns ein Spiel spielen.


Mal was anderes ;)


Als Glasgow Smile, auch bekannt als Chelsea Grin oder Chelsea Smile, wird die Narbe einer Foltermethode bezeichnet, die ihren Ursprung in der schottischen Stadt Glasgow haben und dort vor allem von rivalisierenden Banden von Drogendealern praktiziert worden sein soll. Beim Glasgow Smile werden dem Opfer die Mundwinkel beidseitig eingeschnitten und weitere Schmerzen zugefügt. Durch das Schreien vor Schmerz reißen die Wangen bis zu den Ohren auf und es entstehenden Narben, die in ihrer Form eine Verlängerung eines lächelnden Mundes bilden.

1 Kommentar: